zum inhalt
Unser Motto: GERMERING BEWEGEN. GRÜN. - Clicken Sie aufs Bild, wenn Sie uns kontaktieren möchten.

11.04.2015

Einladung zum Filmabend

Franziska Göttle, Ärztin, Pakistan, Ernährungszentrum in Dera Murad Jamali; Foto (c): Pik-Kwan Lee/MSF

„Living in Emergency"
Einsatz an den Grenzen des Idealismus

Neun Monate lang hat die Ärztin Dr. Franziska Göttle (Foto) für die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen" in Pakistan in der Provinz Belutschistan gearbeitet. Der medizinische Schwerpunkt lag auf der Verbesserung der Mütter- und Kindergesundheit.

Welche Erfahrungen die junge Medizinerin bei ihrem Einsatz sammeln konnte und welche enormen Herausforderungen die humanitären Helfer vor Ort meistern müssen, dazu wird Frau Dr. Göttle beim 4. Filmabend der Germeringer GRÜNEN gerne Fragen aus dem Publikum beantworten.

Gezeigt wird die Dokumentation „Living in Emergency" von Mark Hopkins, der vier Ärztinnen und Ärzte auf ihren Katastropheneinsätzen für „Ärzte ohne Grenzen" in Liberia und in der Demokratischen Republik Kongo begleitet hat. Der Film ist eine kritische Auseinandersetzung mit der Arbeit humanitärer Helfer an Kriegsschauplätzen. Ungeschönt zeigt er die Schwierigkeiten und Dilemmata auf, mit denen die Mitarbeiter von „Ärzte ohne Grenzen" bei ihren Einsätzen unter extremen Bedingungen konfrontiert sind, aber auch die Grenzen, die der Idealismus hier erfährt.

Die Veranstaltung findet statt am 29. April um 19.30 Uhr in der BlackBox der Germeringer Stadthalle.

Nach dem Film (Dauer 90 Minuten), der in Englisch mit deutschen Untertiteln gezeigt wird, ist Gelegenheit für Fragen und Diskussion. Der Eintritt ist wie immer frei.

 

29.03.2015

GRÜNE zu Besuch beim Türkisch-Islamischen-Kulturverein in Germering

Gebetsraum des Türkisch-Islamischen Kulturvereins in Germering

Kürzlich konnte unser Grüner Ortsverband die Gastfreundschaft des Türkisch-Islamischen-Kulturvereins in Germering erleben. Der Besuch sollte dem Kennenlernen und Erfahrungsaustausch dienen und entwickelte sich schnell zu einem freundschaftlichen Zusammensein bei Tee und selbst gebackenen Börek.

Das Gemeindezentrum in der Münchner Straße mit Gebets-, Freizeit- und Gemeinschaftsräumen wurde in den letzten zwei Jahren mit viel Engagement und ehrenamtlicher Arbeit stimmungsvoll und einladend eingerichtet. Sobald man vom Eingangsbereich in den Gebetsraum kommt, stellt sich das Gefühl ein, dass man willkommen ist. Nachdem wir das Abendgebet miterleben durften, führten uns Herr Sahin und Herr Erkilic durch die Räumlichkeiten.

Im Anschluss daran konnten wir die Situation der islamischen Gemeinde in Germering ausführlich diskutieren. Dabei entwickelten wir schnell ein Verständnis für ihren Wunsch nach staatlichem islamischem Religionsunterricht an bayrischen Schulen. Denn immer mehr Kinder, die teilweise in dritter Generation hier leben, haben Probleme einem Koranunterricht in türkischer Sprache zu folgen. Auch könnte man dadurch falschen Lehren über den Islam vorbeugen.

In die gleiche Richtung geht der Wunsch nach Ausbildung von Imamen in Deutschland, da bisher die Geistlichen aus der Türkei nach Deutschland entsandt werden, ohne die Chance während ihres meist nur zweijährigen Aufenthalts Deutsch zu lernen. Die Seelsorge in der Deutschen Gemeinde ist da oft schwierig.

Einig waren wir uns nach diesem Abend dahingehend, dass der in der Presse derzeit herbei beschworene Konflikt zwischen der christlichen und der islamischen Kultur in Germering keinen Platz hat. Den besten Beweis dafür lieferte die Veranstaltung „Nachtkirche", die die evangelische Gemeinde zusammen mit dem Türkisch-Islamischen-Kulturverein kürzlich veranstaltet hat.

23.03.2015

Keine Reue - aber jammern

Das Urteil im Fall des ehemaligen CSU-Spitzenpolitiker Georg Schmid, der wegen Sozialbetrugs angeklagt war: 16 Monate auf Bewährung, dazu 120.000 € Geldstrafe.

Vor und während des Prozesses versuchte er, sich als finanziell ruiniert darzustellen. Diese Strategie flog aber noch während des Prozesses auf.

Viele Menschen hat das milde Urteil gegen Georg Schmid empört. Unsere ex-Stadträtin Ingeborg Keil (Foto) hat ihrer Empörung in einem Leserbrief an die Süddeutsche Zeitung Luft gemacht. Wir teilen ihre Meinung.

16.03.2015

Finanzlage gut - trotzdem kein Grund zum Jubeln

Einstimmig hat der Stadtrat in seiner letzten Sitzung den Haushalt 2015 samt Finanzplan bis 2018 verabschiedet. Agnes Dürr (Foto), Fraktionssprecherin von BÜNDNIS'90/DIE GRÜNEN, hob in ihrer Haushaltsrede hervor, dass die derzeit gute Finanzlage der Stadt ein Durchatmen ermöglicht. Eine Reihe großer, wichtiger Baumaßnahmen kann infolge dessen umgesetzt werden. Erfreut zeigte sie sich darüber, dass die Situation im Personalbereich endlich verbessert wird und die Unterstützung der interkulturellen Arbeit beibehalten wird.

Trotzdem gibt es nach Meinung der GRÜNEN keinen Grund zum Jubilieren. Agnes Dürr erinnerte in ihrer Haushaltsrede daran, dass es für die Stadtentwicklung immer noch kein Gesamtkonzept gibt. Ebenso fehlt ein zukunftsweisendes Verkehrskonzept, um den innerstädtischen Autoverkehr zu verringern. Handlungsbedarf gibt es auch im sozialen Bereich, z.B. sind die Angebote für Jugendliche weiterhin spärlich.

04.03.2015

Beitritt zum bayerischen Städtenetzwerk STADTKULTUR

Die Stadtratsfraktion der GRÜNEN hat beantragt, dass Germering dem bayerischen Städtenetzwerk STADTKULTUR e.V. beitritt. Mit dem Beitritt eröffnen sich neue Wege für die Kulturarbeit in Germering.

STADTKULTUR e.V. ist ein Zusammenschluss von etwa 60 bayerischen Städten zur Förderung von Kunst, Kultur und kultureller Bildung. Das Netzwerk bietet die Unterstützung der Kulturarbeit vor Ort, eine Ideen- und Kontaktbörse, die Beteiligung an innovativen Gemeinschaftsprojekten und vieles mehr. Es werden bayernweit Festivals organisiert, wie z.B. 2014 Lokalklang, oder auch Initiativen vor Ort unterstützt. Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie Kunst und Kultur.

Weitere Informationen unter www.stadtkultur-bayern.de

Mi, 29. April - 19.30 Uhr

Living in Emergency
Dokumentarfilm
anschl. Filmgespräch

Stadthalle Germering
BlackBox (2. OG)

Mi, 29. April - 19 Uhr

Dr. Toni Hofreiter, MdB
spricht auf dem 'Brucker Volksfest

Kleines Festzelt in Fürstenfeldbruck

Mo, 4. Mai - 20 Uhr

Offener Treff der
Germeringer GRÜNEN

im Restaurant "Hung's Sushi"
Bahnhofplatz 18

Besuch uns auf Facebook

Grafikteaser mit Text: Komm zur Wir haben es satt-Demo
Grafikteaser mit Text: Jetzt Mitglied werden

GRUENE.DE News

Wohlstand für alle schaffen, ohne auf Kosten der Umwelt zu wirtschaften. Darüber wollen wir auf dem grünen Wirtschaftskongress reden!

Wir GRÜNE wollen neben der Arbeit mehr Zeit für Familie, Fürsorge und Freizeit ermöglichen.

Die Große Koalition stellt mit der Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung die gesamte Bevölkerung unter Generalverdacht, ohne dadurch die Sicherheit zu erhöhen.