zum inhalt
Unser Motto: GERMERING BEWEGEN. GRÜN. - Clicken Sie aufs Bild, wenn Sie uns kontaktieren möchten.

11.05.2015

Bäume des Jahres für den Westpark

Einen Feld-Ahorn und eine Trauben-Eiche hat der Umweltbeirat am Samstag im nördlichen Teil des Germeringer Westparks gepflanzt. Tatkräftig unterstützt wurde er dabei u.a. von unserer grünen Umweltreferentin Angelika Kropp-Dürr - auf dem Foto zusammen mit Thomas Wieser, der im Rathaus zuständig ist für Umweltangelegenheiten.

Beide Bäume sind etwa 20 Jahre alt.

Die Trauben-Eiche ist Baum des Jahres 2014, der Feld-Ahorn Baum des Jahres 2015. Wir wünschen gutes Gedeihen!

Weitere Informationen zum Thema "Baum des Jahres" finden Sie auf der Seite www.baum-des-jahres.de

03.05.2015

Einblick in die Arbeit von "Ärzte ohne Grenzen"

Dr. Franziska Göttle, Ärzte ohne Grenzen und Ralph Rückerl, Sprecher der Germeringer GRÜNEN

In der gut besuchten BlackBox der Stadthalle Germering berichtete die Kinderärztin Dr. Franziska Göttle anlässlich unseres Filmabends am 29.4. von ihrer Arbeit für Ärzte ohne Grenzen und über das gute Gefühl, anderen Menschen helfen zu können. Sie hatte 2011/2012 in der pakistanischen Region Belutschistan neun Monate in einer Kinderklinik verbracht, dem einzigen Krankenhaus dieser Art im Umkreis von Hunderten von Kilometern.

Neben den medizinisch-technischen Schwierigkeiten war es belastend, dass die ausländischen Ärzte aufgrund der angespannten Sicherheitslage Wohnhaus und Krankenhaus kaum verlassen durften. Als überaus positiv hob sie die Zusammenarbeit mit den pakistanischen Ärzten und Pflegekräften hervor. Auch als zu einem späteren Zeitpunkt alle ausländischen Mitarbeiter der Hilfsorganisation das Gebiet aus Sicherheitsgründen verlassen mussten, konnten die lokalen Mitarbeiter die Funktion der Klinik aufrechterhalten.

Wie wichtig der Einsatz von Ärzte ohne Grenzen in den Krisenregionen dieser Welt ist, wurde auch in dem Film "Living in Emergency" von Mark Hopkins klar, der vor einigen Jahren in Liberia und in der Demokratischen Republik Kongo gedreht wurde und zu Beginn der Veranstaltung gezeigt wurde.

Die anschließende Diskussion beleuchtete einen weiteren Aspekt der Aufgaben von Ärzte ohne Grenzen, nämlich Zeuge zu sein und notfalls auf Menschenrechtsverstöße hinzuweisen, selbst wenn dies die wichtige Neutralität der Hilfsorganisation gefährden kann. Denn Unabhängigkeit und unparteiisches Auftreten sind oft der einzige Weg, schnell Zugang zu den Regionen zu erhalten, in denen humanitäre Hilfe am dringendsten gebraucht wird. Die Finanzierung von Ärzte ohne Grenzen über Spenden trägt zu dieser Unabhängigkeit ganz wesentlich bei. Dank der Spendenbereitschaft des Publikums konnten wir Frau Dr. Göttle am Ende des Abends 250 Euro zur Unterstützung von Ärzte ohne Grenzen überreichen.

Seit 25 Jahren steht das Klima-Bündnis für einen ganzheitlichen Ansatz im Klimaschutz. Mit ihrem Beitritt zum Klima-Bündnis haben sich die mehr als 1.700 Mitgliedskommunen – darunter auch Germering - verpflichtet, ihre Treibhausgas-Emissionen vor Ort zu reduzieren. An der diesjährigen Mitgliederversammlung nahm Umweltreferentin Angelika Kropp-Dürr (Foto) teil. Sie berichtet:

Die Stadt Germering ist Gründungsmitglied des Klima-Bündnis. Sie kaufte damals ein Teilstück des Kunstwerkes „Projekt GRÜN". Dieses Teilstück hängt in unserer Stadthalle. Das „Projekt GRÜN" fand nun bei einer 3-tägigen Konferenz in Dresden, an der ich teilnehmen durfte, seinen Abschluss. Gleichzeitig gab es Ausblicke auf viele weitere aufregende Projekt, sowohl fortlaufende als auch neue.

Im Laufe der letzten 25 Jahre hat das Klima-Bündnis auch in Solidarität mit den indigenen Völkern des Amazonas gehandelt, die einen großen Beitrag zum Klimaschutz durch den Erhalt des Regenwaldes leisten.

Einen wichtigen Beitrag können auch wir Bürger in Germering beisteuern: Energiesparen, Ausbau regenerativer Energie, CO2-Einsparung etc. sind alles kleine, aber wichtige Bausteine, um unser Weltklima positiv zu beeinflussen.

Die Tagung war auch eine Börse für innovative Ideen und findet nächstes Jahr in Österreich statt.

Angelika Kropp-Dürr
Umweltreferentin Germering

23.04.2015

Nächste Baustelle: Stadtplatz

Foto: GRÜNE Germering

Germering ist im Umbau. Der Kleine Stachus ist nicht die letzte Großbaustelle. Auch die Gestaltung des tristen Areals vor der Bibliothek und Stadthalle muss endlich angepackt werden. Konkrete Planungen gibt es noch nicht.

Wie soll dieser Bereich künftig aussehen? Das ist das Thema unseres Info-Stands am Marktsonntag 3. Mai.

Wir stellen Ihnen ein ziemlich maßstabgetreues Modell (s. Foto) zur Verfügung, liefern das "Baumaterial" - und lassen Sie bauen, ganz ohne Bauantrag.

Wir sind gespannt auf Ihre Ideen und freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Info-Stand. Er befindet sich auf der Nordseite des Therese-Giehse-Platzes, gegenüber der Bühne und ist von 13 bis 18 Uhr besetzt.

Fronleichnam
Do, 4. Juni - 14 Uhr

G7-Großdemo in München

TTIP stoppen!
Klima retten!
Armut bekämpfen!

Mo, 6. Juli - 20 Uhr

Offener Treff der
Germeringer GRÜNEN

im Restaurant "Hung's Sushi"
Bahnhofplatz 18

Besuch uns auf Facebook

Grafikteaser mit Text: Die neue Gründerzeit
Grafikteaser mit Text: G7-Gipfel. Klima retten! TTIP stoppen! Armut bekämpfen!

GRUENE.DE News

Grüne aus ganz Europa diskutieren Lösungen für aktuelle politische Herausforderungen.

Auf dem grünen Digitalisierungskongress am 18. und 19. September 2015 in Bielefeld wagen wir den Blick auf übermorgen.

Die Große Koalition stellt mit der Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung die gesamte Bevölkerung unter Generalverdacht, ohne dadurch die Sicherheit zu erhöhen.