Antrag der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Germering, 25.03.2018

Aufstellung von Bücherboxen im öffentlichen Raum

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen des Stadtrates,

in den letzten Jahren wurden in vielen Orten, auch im Landkreis FFB, vermehrt Bücherboxen oder Bücherschränke in den unterschiedlichsten Formen errichtet. So werden ausrangierte Telefonzellen, Schränke oder Bienenhäuser dafür verwendet. Die Boxen ermöglichen den Bürgerinnen und Bürgern anonym Bücher zu tauschen. Das System beruht auf einem Geben und Nehmen. Die entnommenen Bücher werden wieder zurückgestellt und oder neue hinzu gestellt. Solche Bücherboxen würden auch Germering bereichern. Eine Bücherbox könnte zum Beispiel auf dem Therese-Giehse-Platz, am kleinen Stachus, bei St. Cäcilia oder am Germeringer See errichtet werden.

Die konkrete Gestaltung der Boxen könnte zum Beispiel von den Schülerinnen und Schülern der Eugen-Papst-Schule übernommen werden, die unter Leitung von Oliver Beran schon diverse Projekte für die Stadt verwirklicht haben.

Als Beispiel könnten die Bücherschränke in der Gemeinde Wörthsee dienen. Dort sind inzwischen drei aufgestellt, die sehr gut angenommen werden. Probleme durch Vandalismus gab es bislang nur durch ein Graffiti. Dort ist die Gemeinde Trägerin der Bücherschränke. Die Investition pro Exemplar betrug 1.500 Euro. Die Betreuung erfolgt durch die Initiatoren. Für Germering würde der Ortsverein der Grünen die Betreuung übernehmen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Agnes Dürr
Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

 

URL:http://www.gruene-germering.de/aus-dem-stadtrat/antraege-2014-20/offene-buecherboxen-03-2018/