04.07.2019

Erweiterter Vorstand vom 03.06.2019

v.li.n.re.:

Dr. Gerhard Blahusch, Beisitzer,

Ralph Rückerl, Sprecher

Angelika Kropp-Dürr, Beisitzerin

Christopher Halm, Beisitzer

Kathrin Hansen, Beisitzerin

Sophie Schuhmacher, Beisitzerin

Dr. Friedrich Lange, Kassier

Christian Huber, Beisitzer

06.06.2019

Mitgliederversammlung am 03.06.2019

 

Nach einer kurzen Begrüßung stellt Ralph Rückerl die fristgerechte Ladung zur diesjährigen Mitgliederversammlung fest. Nach der Genehmigung der geänderten Tagesordnung, stand als erstes die Wahl von 2 zusätzlichen Beisitzer*innen an, um für die bevorstehende Kommunalwahl eine bessere Verteilung der Arbeiten zu ermöglichen.

Ralph Rückerl wird einstimmig als Wahlleiter der Nachwahlen gewählt.

Erster Wahlgang: Erweiterung des Vorstandes auf 6 Beisitzer*innen wird einstimmig angenommen.

Zweiter Wahlgang: Abstimmung, ob 2 Nichtmitglieder mit abstimmen dürfen; der Vorschlag wird von 7 Mitgliedern angenommen, 1 Mitglied enthält sich.

Dritter Wahlgang: Der Nachwahl der beiden zusätzlichen Beisitzer*innen in einem Wahlgang wird einstimmig zugestimmt.

Vierter Wahlgang: Kathrin Hansen und Sophie Schuhmacher werden mit 10 bzw. 9 Stimmen (eine Enthaltung)  als weitere Beisitzerinnen gewählt.

Anschließend stellte der Münchner Stadtrat der GRÜNEN und Aufsichtsratmitglied der GEWOFAG Sebastian Weisenburger das Projekt Freiham - Nord mit rund 8000 Wohnungen für ca. 25000 Einwohner vor.

Die GEWOFAG Wohnen GmbH plant die Errichtung von 393 Wohnungen und sozialen sowie kulturellen Nutzungen in drei Baugebieten des neuen Stadtteils. Die Vermietungsmodelle umfassen:

  • Einkommensorientierte Förderung (EOF)
  • Münchner Modell Miete (MMM) und
  • Konzeptioneller Mietwohnungsbau (KMB)

Die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft plant die Errichtung von 900 Wohnungen.

Nach diesem kurzen Abriss und einer Prognose über das zu erwartende Bevölkerungswachstum von München kam die Diskussion schnell zum Problem der Verkehrsanbindung von Freiham. Dabei offenbarte sich eine allgemeine Ratlosigkeit an allen Stellen zu den Varianten für U-Bahn, S-Bahn oder Trambahn. Zumindest wird wohl der Campus vor dem Einzug der ersten Anwohner fertiggestellt werden.

Aus grüner Sicht ist der neue Stadtteil sicher keine ökologische Siedlung. Dafür hat der MIV zu viel Gewicht und der ÖPNV ist weit hinter der Planung.

Idee: Gemeinsamer Termin mit den betroffenen Bezirken (Aubing) und Gemeinden (Puchheim und Germering) zur ÖPNV-Anbindung.

Planung einer gemeinsamen Aktion mit Germeringer Schülern zum 20. September (Internationaler Streikaufruf mit Fridays for Future).

14.06.2018

Germeringer GRÜNE wählten neuen Ortsvorstand

Der neue Ortsvorstand der Germeringer GRÜNEN. Fast vollständig. Einer fehlt. [CC-BY-SA GRÜNE Germering]

v.li.n.re.:

Dr. Friedrich Lange, Kassier

Angelika Kropp-Dürr, Beisitzerin

Christopher Halm, Beisitzer

Christian Huber, Beisitzer

Ralph Rückerl, Sprecher

 

nicht auf dem Bild:

Dr. Gerhard Blahusch, Beisitzer

Die Germeringer GRÜNEN haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 11. Juni 2018 turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt.

Ralph Rückerl, seit 2009 an der Spitze des Ortsverbands, wurde erneut zum Sprecher gewählt. Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden Dr. Friedrich Lange als Ortskassier sowie Angelika Kropp-Dürr als Beisitzerin und Dr. Gerhard Blahusch als Beisitzer. Als Beisitzer neu in den Vorstand aufgenommen wurden der Theologe Christian Huber und Christopher Halm, Promotionsstipendiat der Heinrich Böll Stiftung.

Kontakt: r.rueckerl(at)gruene-germering.de

URL:http://www.gruene-germering.de/ortsvorstand/